Gemeinde Dambeck

Das Gemeindegebiet Dambeck liegt im südlichen Raum des Landkreises Ludwigslust - Parchim und ist geprägt von flachen Feld- und Wiesenlandschaften. Die Gemeinde Dambeck umfasst eine Fläche von 17,35 km². 16 km² sind landwirtschaftliche Nutzfläche und 50 ha Waldfläche. Die Gründung der Gemeinde Dambeck geht nachweislich auf das Jahr 1366 zurück. Die Entwicklung des Ortes vollzog sich entlang der Straße Balow- Dallmin. Nordwestlich grenzt die Gemeinde an einen Vorbehaltsraum mit besonderer Bedeutung für den Naturschutz und die Landschaftspflege. Im Bruch westsüdlich von Dambeck liegen Reste eines „Burgwalls“. Der älteste Fund ist ein Urnenfeld aus der älteren Steinzeit. Im südlichen Teil der Ortschaft liegt der ehemaliger Gutshof, daneben ist Dambeck geprägt von Bauern-, Büdner- und Häuslerstellen.

Verkehrstechnisch ist Dambeck angebunden an die Landessraße L081 sowie an die Kreisstraße K 56 und die Kreisstraße K 57.

Kirche DambeckDie Gemeinde verfügt über eine Kirche, die im romanisch-gotischen Baustil im Jahre 1286 errichtet wurde. Das Gotteshaus befindet sich in einem guten baulichen Zustand. Der angrenzende Friedhof kann als einer der gepflegtesten Friedhöfe im Amtsbereich bezeichnet werden. Erst kürzlich fand dort eine Gedenkfeier mit Einweihung des Denkmals für zwei in den letzten Kriegstagen 1945 gefallenen deutschen Soldaten in einem würdigen Rahmen statt.

Dambeck SpeicherAuch im kulturellen Bereich ist die Gemeinde Dambeck vorbildlich. 2001- 2004 baute man den ehemaligen Gutsspeicher zu einem Kulturzentrum aus. Hier finden regelmäßig gemeindliche sowie private Veranstaltungen statt. Bekannt ist zwischenzeitlich auch der Dambecker Karneval. Sportliche Interessengemeinschaften nutzen den Speicher und das ausgebaute Umfeld mit Sportplatz und ähnlichen. Die Kinder- und Jugendarbeit erfreut sich großer Beliebtheit.

Dambeck besitzt außerdem eine Freiwillige Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Dambeck zählt zu den aktivsten Wehren des Amtsbereiches.

In Dambeck ist viel auf den Weg gebracht worden. Kommunale Straßen konnten ausgebaut, Gehwegbeleuchtungen fertig gestellt und die Feuerwehr saniert werden. Auch der Neubau der Trauerhalle ist für die Gemeinde ein bedeutendes Bauwerk.

Dambeck wurde im Jahr 2002 in das Förderprogramm „Dorferneuerung“ aufgenommen.

Heute hat Dambeck 294 Einwohner (gem. Zensus 2011) und ist ca. 17,35 km² groß. 

Gemeindevertretung Dambeck

Bürgermeister 

Herr Wolfgang Schmidt

Siedlung 10
19357 Dambeck 

Weiterlesen ...

Veranstaltungen Dambeck

Keine Termine

Infos aus der Verwaltung Dambeck