Grabower Königsschuss 2013

Wie in jedem Jahr haben die Schützen am 1. Septemberwochenende zum Grabower Königsschuss eingeladen. Bei strahlend blauem Himmel fanden sich die Schützenschwestern und -brüder der Grabower Schützenzunft auf der Heinziuswiese zum traditionellen Vogelschießen ein. Es war an der Zeit unter ihnen wieder eine neue Majestät zu ermitteln. Die Frauen und Männer traten an, um im fairen Wettkampf die begehrten Trophäen des hölzernen Vogels zu erkämpfen. Unter Leitung unseres Waffenmeisters und Schießleiter Dirk Poltier wurde der Vogelschuss in festgelegter Reihenfolge durchgeführt.

 

Den ersten Schuß in diesem Jahr, und für den Schützen gleichzeitig Premiere, gab der der neue Bürgermeister der Stadt Grabow und Patron der Grabower Schützenzunft Stefan Sternberg ab.

Präziser hätte es ein versierter Schütze auch nicht machen können. Der Schuß traf genau die vorgesehene „Bruchkante“ zwischen linken Flügel und Rumpf. Der Einstand als Schütze war somit geglückt. Ihm folgte der noch amtierende König Roland Korth. Die weiteren Schützen reihten sich entsprechend in den Wettkampf ein. Als ehrgeizigster und somit erfolgreichster Schütze mit insgesamt 3 Trophäen war unser Schützenbruder und schon dreimaliger König Paul Küchler. Auch beim Schießen um den Rumpf und somit um die Königswürde ließ sich Paul nicht beirren.

Mittlerweile hatten sich auch einige Schaulustige eingefunden, um bei Kaffee und Kuchen dem Treiben auf der Heinziuswiese zu zusehen. In diesem Jahr verfolgte die amtierende Kreiskönigin des Landkreises Ludwigslust-Parchim Christa Marx das Königsschießen von der Eröffnung bis zur Ermittlung des neuen Königs. Es dauerte doch eine ganze Weile bis das letzte Stück des Vogels mürbe wurde und zu Boden viel. Der glückliche Schütze und somit neuer Schützenkönig wurde Hermann Steinkopff. Auch er hatte sich vorgenommen, dass das diesjährige Königsschießen nicht ohne neue Majestät beendet wird.

In der Zwischenzeit hatten sich die geladenen Gastvereine an der Rosewiese versammelt und unter musikalischer Begleitung durch den Fanfarenzug Ludwigslust setzte sich der Festumzug in Richtung Innenstadt in Bewegung. Nach der offiziellen Begrüßung aller Gäste auf dem Marktplatz erfolgte die Bekanntgabe der neuen Majestäten:

 

(v.l.) Prinzessin Josephiene Bielefeldt, Jugendkönig David Will und Schützenkönig Hermann Steinkopff mit seiner Frau Brigitte. Neue Kreisjungendkönigin wurde Julia Schleif (nicht auf dem Foto).

 

 

 

Nach einer kleinen Erfrischung wurde der Umzug in Richtung Festzelt fortgeführt. Hier feierten die Schützen bis in den frühen Morgen.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Anke Mock für die kurzfristige Bereitstellung der Kutsche und dem gleichzeitigen Sponsoring bedanken.

Bei all unseren Gästen bzw. Beobachtern unseres Festes bitten wir um Nachsehen, wenn  in diesem Jahr nicht alles zufrieden stellend war. Trotz umfangreicher Organisation lief leider nicht alles optimal. Dennoch wünschen wir uns für die Zukunft, dass sich unsere Gäste wieder beim Schützenfest wohlfühlen.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, ohne die dieses Fest nicht möglich wäre. Den neuen Majestäten wünschen wir für ihre Amtszeit viel Spaß und Freude. Das Festkomitee