Großer Erfolg für Baustellenfest

Wer will fleißige Handwerker sehn

Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss nur zum Schützenhaus gehn… So oder ähnlich hätte es am Dienstag vergangener Woche klingen können, als 220 Kinder aus den Kindereinrichtungen und der Grundschule der Stadt Grabow zum Baustellenfest am Schützenhaus kamen. An 15 verschiedenen Stationen rund ums Thema Bauen konnten die Kinder ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen und selbst Hand anlegen. Unter den beeindruckten Blicken der Geschäftsführerin  Birgit Ludwig von der Kreishandwerkerschaft wurde gehämmert, gebohrt, gemalt, gebaut, Sand geschaufelt und Schubkarren geschoben. Ziel war es dabei nicht nur den Kindern das Baugeschehen am Schützenhaus näher zu bringen, sondern auch spielerisch das Interesse an handwerklichen Berufen zu wecken. Dass die Kinder sichtlich ihren Spaß dabei hatten, war nicht zu übersehen. Neben tollen kleinen Bauwerken aus Zahnstochern und Erbsen entstand auch eine große Collage aus Baumaterialien, die später einen Platz im sanierten Schützenhaus bekommen soll. Wie im Flug verging der Vormittag und am Ende waren sich alle einig: Diesen Tag müssen wir unbedingt wiederholen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Sponsoren und Unterstützern dieses Tages bedanken. Der größte Dank geht an die drei Kindertagesstätten, die beiden Tagespflegen sowie an die Grundschule, an die Kreishandwerkerschaft, die Zimmerei Petra Schwarck aus Alt Jabel, das Bauunternehmen Page aus Brunow, das Architekturbüro Ohm in Grabow, die BBS Start, den Kreissportbund, die Freiwillige Feuerwehr Grabow, die Grabower Süßwaren GmbH, die Bäckerei Sohst und die Schlachterei Gollnick sowie an den Bauhof der Stadt Grabow. Diana Ottoberg

 

     
Aus Erbsen und Zahnstochern entstanden viele kleine Bauwerke.   Nicht nur die Jüngsten waren begeistert beim Bauen mit Bausteinen.   Auch der Umgang mit der Bohrmaschine muss gelernt sein.   Ein Flaschenzug hilft nicht nur beim Transport von Baumaterialien.
     
Mit Hammer und Meißel wurden kleine Herzen in Stein gehauen.   Auch kleine Bauarbeiter müssen Sand schaufeln.   Beim Schubkarrenrennen war nicht nur Schnelligkeit gefragt.
  Aus verschiedensten Baumaterialien entstand eine tolle Collage