Landfleischerei am Markt öffnet Mitte Dezember

 

Wir geben unseren Kunden eine neue Perspektive

 Grabow. In wenigen Tagen ist es endlich so weit. Fast ein Jahr haben die Grabower Kunden darauf gewartet, dass nach der altersbedingen Schließung der Schlachterei Gollnik am Markt wieder ein Fleischer eröffnet. Helge Dieckmann, Geschäftsführer der Agrargenossenschaft Brunow erzählt uns, wie es zu der Idee kam das Geschäft in der Marktstraße zu übernehmen und welche Beweggründe er hatte.

Am 3. Dezember 1991 wurde die Agrargenossenschaft Brunow gegründet. Die Werte, nach denen die Genossenschaft arbeitet, orientieren sich an nachhaltiger Landwirtschaft und dem Erhalt der Ressourcen. Dabei liegt das Bestreben darin einen natürlichen Kreislauf zwischen Anbau und Verwertung zu schaffen. Daher werden sowohl die Futtermittel für die Nutztiere überwiegend selbst angebaut, als auch deren Abfallprodukte wie Gülle und Stalldung in einer eigenen Biogasanlage zu Strom, Gas und Wärme weiterverwertet und als Düngemittel auf den Feldern eingesetzt. Da auch die Nachfrage an regionalen Produkten in der Vergangenheit weiter anstieg, entstand die Idee  der Direktvermarktung. „Die Kunden wollen eine Produktion zum Anfassen und hundertprozentige Rückverfolgbarkeit der Produkte, und zwar nicht nur auf dem Papier. Dabei spielen eben vor allem die Haltungsbedingungen der Tiere ein große Rolle. Unsere Philosophie ist es: keine langen Tiertransporte sondern kurze Wege unter einer Stunde. Das schafft hundertprozentiges Vertrauen in die Produkte“, so der Landwirt. Die Haltung der Tiere erfolgt auf Stroh, das ist kein Bio oder  Öko, aber für die Kunden nachvollziehbar, ohne Gentechnik ohne Überseefuttermittel. Als Futtermittel werden Erbsen, Gerste und Triticale verwendet, die im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb erzeugt werden. Dies alles kann man sich vor Ort am „Tag der offenen Tür“, der jährlich durchgeführt wird, auch ansehen.

„All das, was seit Schließung der Fleischerei Gollnik fehlt, werden die Kunden in unserem Geschäft wiederfinden, nämlich Original Rezepturen, Qualität und Geschmack von Manfred Gollnik. Zusätzlich gibt es ein saisonales Angebot an Obst und Gemüse“, erklärt Dieckmann weiter. 4 Fleischer und 3 Verkäuferinnen, die zum Teil seit Jahren in der Fleischerei Gollnik tätig waren, werden das Team verstärken. „Mein Dank gilt auch der Stadt Grabow für die Unterstützung, die es ermöglicht hat  das Ladengeschäft und die notwendigen zusätzlichen Räumlichkeiten nach unseren Vorstellungen umzusetzen“, so Dieckmann abschließend. Freuen wir uns also auf die Eröffnung Mitte Dezember 2016. Auf bald in Grabow!