Gute Ergebnisse beim Amtsfeuerwehrausscheid

 

Alle Wehren im Amt zeigten gutes Leistungsniveau

Grabow sicherte sich den Gesamtsieg

Eldena. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Eldena hatten sich für den diesjährigen Amtsfeuerwehrausscheid viel vorgenommen, schließlich galt es nicht nur vor heimischen Publikum das Beste zu geben, es bestand auch eine reelle Chance zum dritten Mal hinter einander als Gesamtsieger hervor zu gehen und damit den Pokal behalten zu können. Doch dieses Mal hatten die Eldenaer nicht nur starke Gegner, auch der zum Teil recht böige Wind machte es den Lokalmatadoren nicht leicht. Während der Lauf selbst sehr gut lief, drückte der starke Gegenwind den Wasserstrahl auseinander und erschwerte das Befüllen der Zieleinrichtung. Erst nach 35 Sekunden leuchtete die rote Lampe und Enttäuschung machte sich auf den Gesichtern breit. Und so mussten die Eldenaer in ihrer Paradedisziplin Löschangriff Nass zusehen, wie vier andere Mannschaften schneller waren. Mit einem anschließenden 10. Platz im Internationalen Wettkampf reichte dann auch die herausragende Leistung im Fragenkomplex nicht mehr aus, um den Gesamtsieg in diesem Jahr zu sichern. Den holten sich die Grabower zurück, die sich mit einem ersten, einem zweiten und einem dritten Platz in den drei Einzeldisziplinen insgesamt am stärksten zeigten. Insgesamt 15 Mannschaften gingen bei den Erwachsenen an den Start. Mit ihren Platzierungen qualifizierten sich die Mannschaften aus Boek/Gorlosen, Milow und Grabow im Löschangriff Nass sowie Grabow, Balow und Muchow im Internationalen Wettkampf für den Kreisausscheid.

Doch nicht nur die Erwachsenen kämpften um eine gute Platzierung im Amtsausscheid, auch 6 Jugendmannschaften gingen an den Start. Jeweils im Bundeswettbewerb Teil A, im Löschangriff sowie an der Station „Knoten und Stiche“ galt es Schnelligkeit und Wissen auf den Punkt zu bringen. Während die Erwachsenen ihr Ziel leider nicht ganz erreichen konnten, hatten die Jugendmannschaften des Gastgebers mehr Glück an diesem Tag. Im Bundeswettbewerb Teil A siegte Eldena 2 mit 987,5 Punkten vor Grabow (977,32 Punkten) und Zierzow (973,9 Punkten). Im Löschangriff dominierte Eldena 1 vor Gorlosen-Boek-Dadow und Balow. Die beiden Erstplatzierten im Bundeswettbewerb werden das Amt Grabow denn beim Kreisausscheid am 18. Juni in Parchim vertreten.

An dieser Stelle sei allen Teilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen gratuliert. Ein besonderes Dankeschön gilt dem Gastgeber, der den Tag sehr gut vorbereitet und ideale Bedingungen geschaffen hatte. Diana Ottoberg

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen